Girls' World - Every Girls' Dream -
Kinderehen, definiert als eine formelle Ehe oder informelle Verbindung vor dem 18. Lebensjahr, sind sowohl für Jungen als auch für Mädchen Realität, wobei Mädchen überproportional betroffen sind. Kinderehen sind verbreitet und können zu lebenslanger Benachteiligung und Not führen.

Es gibt Beweise dafür, dass Mädchen, die früh heiraten, die formelle Bildung häufig abbrechen und schwanger werden. Auf Schwangerschaft und Geburt zurückzuführende Müttersterblichkeit ist mit 70.000 Toten jedes Jahr überall auf der Welt eine wesentliche Todesursache für Mädchen im Alter von 15 bis 19 Jahren. Ist eine Mutter jünger als 18 Jahre, ist die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Säugling im ersten Lebensjahr stirbt, 60 Prozent höher als die eines Säuglings, dessen Mutter über 19 Jahre ist. Selbst wenn das Kind überlebt, ist es wahrscheinlicher, dass es unter einem geringen Geburtsgewicht, Ernährungsschwierigkeiten und verzögerter körperlicher und kognitiver Entwicklung leidet.
Mädchen, die bereits als Kinder verheiratet werden (Child brides) sind dem Risiko von Gewalt, Missbrauch und Ausbeutung ausgesetzt. Letztendlich, führt die Verheiratung von Kindern häufig zur Trennung von der Familie und von Freunden und zur mangelnden Freiheit an gemeinschaftlichen Aktivitäten teilzunehmen. All dies kann die psychische und physische Gesundheit von Mädchen wesentlich beeinflussen.

Wo Kinderehen vorherrschen, fungieren sie als soziale Norm. Das Verheiraten von Mädchen unter 18 Jahren wurzelt in geschlechtsspezifischer Diskriminierung und fördert das vorzeitige und fortlaufende Gebären von Kindern und führt dazu, dass Jungs bevorzugt Zugang zu Bildung erhalten. Kinderehen sind ebenfalls eine Strategie für das wirtschaftliche Überleben, da Familien ihre Töchter jung verheiraten, um ihre wirtschaftliche Belastung zu verringern.[1] [2].

Jedes Jahr werden 15 Millionen Mädchen verheiratet, bevor sie ihr 18. Lebensjahr vollendet haben. Das sind 28 Mädchen pro Minute oder 1 Mädchen alle 2 Sekunden.[3].



[1] https://www.unicef.org/protection/57929_58008.html

[2] https://www.unicef.org/sowc09/

[3] http://www.girlsnotbrides.org/about-child-marriage/